Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   christoph d´s block
   mario´s block



http://myblog.de/floooow

Gratis bloggen bei
myblog.de





Connected

hi @ all,

 ich habs geschafft - mein blog steht online und ich hänge am internet. Vielen dank herr nachbar, dass ich mich an dein Wlan netz hängen darf

 Nun bin ich seit 29 Juli 08 in Berlin und schreibe erst heute meinen ersten Eintrag. Muss also einiges erzählen. Also gleich mal gemütlich machen könnte länger dauern:

 Tag 0: Salzburger Flughafen -> Adieu zu sagen viel mir schwer, alles liegen und stehen zu lassen und 6 monate in die großstadt zu gehen ist eine neue erfahrung, die ich unbedingt erleben will. Der Flug dauerte knapp eine Stunde - geht wirklich sehr schnell: nach dem start 3 seiten "berliner tageszeitung" gelesen.. war auch schon landeanflug.

 Tag 0.5: Berlin-Tegel gelandet: Ersten telefonischen Kontakt mit Jens, meinem Wohnungsvermieter aufgenommen. Hatte natürlich bedenken, ob das mit der wohnung, die ich mir ja im internet gesucht habe auch klappen würde. hat aber tadellos funktioniert. mit dem taxi richtung berlin-mitte gefahren und mich in der wohnung mit jens getroffen - schlüsselübergabe, und fertig. ganz EASY war das, man benötigt nur ein bisschen vertrauen in onlinecommunities.

 Tag 1: es ist soweit, mein erster tag in berlin. jens holt mich um 9 ab und wir gehen frühstücken. da ich nachts gelandet bin, sehe ich berlin jetzt das erste mal unterm sonnenhimmel: Nice. was mir sofort auffiel, war der gigantische fernsehturm, am alexanderplatz - sozusagen ein wahrzeichen berlins. vorallem ostberlins. es folgt ein interssantes gespräch mit jens-er ist gebürtiger berliner - findet man hier wenige, die meisten ziehen her, kein wunder bei den preisen:

 fettes frühstück für 2 personen 7 euro ( mit allem drum und dran ), ging natürlich auf mich... muss mir ja freunde finden.

 jens zeigte mir im "schnelldurchlauf" berlin. wir sind alles mit dem auto abgefahren, interessant ist natürlich immer der kontrast zwischen osten und westen. die mauerreste, bzw. eine übrgigeblieben bodenmarkierung zieht sich durch die ganze stadt.

was auch sofort auffällt: die vielen baustellen. alles wird renoviert und schick gemacht. mir kommt vor den berlinern ist das nicht recht.....

 

Tag 2: mit der ubahn quer durch berlin gefahren - kreuzberg angesehen und natürlich reichlich GEGESSEN. döner und currywurst, die 2 kulinarischen konkurrenten in berlin. döner kannte ich ja bereits, aber ich war trotzdem bei der ersten dönerbude berlins in kreuzberg, kann ich nur empfehlen - die machen den spieß auch täglich selbst..

 die erste currywurst ließ nicht lange auf sich warten... prenzlauerberg/kanopke berlins älteste currywurstbude. ich an der theke: "einmal currywurst rot/weiß mit schrippe bitte" (schrippe==semmel). man komm ich mir blöd vor, wenn ich so deutsch sprechen muss, aber was anderes verstehen de preißn jo net achja und wie hats geschmeckt, hmm, nicht besonders aufregend, eine würstl mit curry und ketchup halt.

Tag 3: der erste arbeitstag - hi hi hi

ich habe mich immer gefragt warum ich ein mail von den Argonauten (meine firma) bekam, indem stand ich muss erst um 10.00 vor ort sein. pünkltich wie ich bin, kam ich bereits um 9.45. "hallo ich bin der neue praktikant". die dame am empfang sieht mich an und meint: hmm, mal sehen ob in der technik schon wer da ist. puuhhh, glück gehabt, es war wer da- Frank.

hatte bedenken wegen outfit-könnt ja sein, dass die alle im anzug rumlaufen. frank hats mir aber gezeigt, zerfetzte turnschuhe, hose unterm popo, voll tätowiert... optisch gehts um nix... ich war beruhigt

 er meinte am montag geht es immer schon um 9.30 los - hi hi hi. "SCHON". also ich fang wirklich erst jeden tag um 10 zu arbeiten an, ich hätts nicht besser erwischen können, die agentur ist top! jeder ist "per du". stefan mein bigboss meinte: "ich weiß du kommst aus österreich, daher bist du ein wenig vorsichtiger, aber hier sagen wir zu keinem Sie". da hat er schon recht, die deutschen legen weniger wert auf titel .... das einzige was in meiner arbeit zählt, sind die projekte: ich bin bereits bei 3 projekten dabei und voll integriert, nicht einfach nur "praktikant", ich sitze mit designer, projektmangern und technikern an einem tisch und diskutiere über umsetzungslösungen der einzelen websites.

das "flair" in der agentur:

das haus sieht von außen aus wie eine alte fabrik, ist aber innen modernisiert worden. 4 etagen gehören den argonauten. ich bin derzeit in etage 2. jede etage ist wie ein großes wohnzimmer. der größte kunde ist ja coca cola, und zu coca cola gehören viele viele tochterfirmen.. das beste "coke" gibt den argos haufenweise zu trinken, das bedeutet ich kann mich jederzeit bedienen

z.B. cola, fanta, sprite, apolinaris, becks, müsli, obst, kaffee.... supi!

 

 .... das waren die ersten drei tage in  berlin ---> nice

 

ich freu mich auf alle die mich besuchen kommen!

// tschö, tschüssi, tschüsschen

 

 

16.8.08 15:21
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


clausi =) (21.8.08 07:18)
jowjowjow!!! =)
klingt jo ois sehr begeistert / positiv!!
des taugt ma, dass da so guad gfallt!!!!!!

und jo, was mi eigentlich nu interessiert...

Zitat: "das beste "coke" gibt den argos haufenweise zu trinken, das bedeutet ich kann mich jederzeit bedienen
z.B. cola, fanta, sprite, apolinaris, becks, müsli, obst, kaffee.... supi!"

--> is des 1. alles gratis und ab welcher urhzeit gibts becks???? :P ^^

glg vom clausi =)


hej clausi (21.8.08 10:26)
1. des is alles gratis ... und
2. becks gibts 0-24 uhr, genauso wie alles andere ...

kommt halt ein bissl blöd wenn du dir als einziger am vormittag schon eins aufmachst, aber ist alles möglich

cu


christoph / Website (24.8.08 15:26)
nice flow! weiter so du berliner bengel :D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung